Archiv

Bürokratie....

Immer wieder beliebt - immer wieder gut: "Besteht ein Personalrat aus nur einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern." "Gewürzmischugen sind Mischungen von Gewürzen." "Tritt während der Dienstreise der Tot des Mitarbeiters ein, so gilt die Dienstreise als beendet." Noch kann man ja lachen beim lesen dieser Zeil. Und klar, hat Max Weber recht wenn er die Bürokratie als legitime Form der Herrschaft ausweißt. Und sicher hilft eine klare Bürokratie auch. Aber was sich derweilen in deutschen Amtsstuben tut, ist die größte Bremse der Entwicklung in Deutschland. Jeder hat wohl noch "Kyrill" im Kopf - den großen Sturm zu Beginn des Jahres. Was solle jetzt all die Waldbauern und Forstbesitzer tun, wenn sie ihren Sturmschaden beseitigen? Seit ewigen Zeiten werden die Kronen und Äste der Bäume an Ort und Stelle verbrannt - eine Verwertung ist ja auch so gut wie unmöglich. In NRW hat da die Zuständige Verwaltung mal ganz schnell eine vierseitige (!) Verordnung erlassen, wie diese Abfälle zu verbrennen sind (Qulle: Deutschlandfunk/Dt. Waldbauerntag). Diese Veordnungsflut zieht sich weiter: Wieviele Stunden muß eine Krankenschwester die Pflege Dokumentieren - und wieviel Zeit bleibt ihr da noch für die Pflege? Welchen Stundenumfang muß ein Selbstständiger für das Statistik opfern? Von bürokratischen Monstern wie HARTZ IV mal abgesehen ist doch jeder Bürger oft mit unnötiger Bürokratie konfrontier.

Hier muß die Politik handeln. Roman Herzog sagte in seiner berühmten Berliner Rede: "Es muß ein Ruck durch Deutschland gehen" - Recht hat er! Ein Ruck zu konsequenten Abbau der Bürokratie. Dies wird in allen Bereichen - vom Gesundheitswesen bis hin zum Arbeitsmarkt - eine Menge einsparen und Resourcen frei setzen.

Einige niederländische Kommunen haben es vorgemacht: Man hat einfach von einem externen Unternehmensberater  ermitteln lassen, wieviel die Bearbeitung der jeweiligen Formulare, Anträge, Vorschriften, etc. die Kommune effektiv kostet; einfach Zeit mal Stundenlohn. Mit dem Resultat das bis zu 40% aller Verwaltungsakte abgeschafft wurden.

Und trotzdem geht das Leben in den Kommunen weiter...auch ohne zuviel Bürokratie. 

3.4.07 17:45, kommentieren